Akademiker @ UdS

Sie arbeiten derzeit an einem Lehrstuhl oder einer Forschungseinrichtung und wollen den Sprung aus der Wissenschaft in die Wirtschaft schaffen? Es fehlt Ihnen jedoch bislang das nötige betriebswirtschaftliche Know How um sich erfolgreich bewerben zu können? Dann sind Sie bei uns genau richtig!

In unserem Programm vermitteln wir betriebswirtschaftliches  Fachwissen speziell für Nicht-Ökonomen. Wir vermitteln Ihnen komprimiertes fachliches Wissen von der Personal- bis hin zur Unternehmensentwicklung. Schon während Ihres Studiums geben wir Ihnen in Gruppenarbeiten und Fallstudien, die sich stets an realen unternehmerischen Fragestellungen orientieren, die Möglichkeit zukünftige Geschäftssituationen vorab zu üben und sich damit auf Ihre neue Position einzustellen. Weiterhin beleuchten wir mit Ihnen auch soziale und ethische Aspekte, die in Verbindung mit den erlernten Führungskompetenzen wesentlich sind, um erfolgreich in einem (inter-)nationalen Team zu arbeiten.

 

International

Sie möchten in Deutschland studieren und suchen für sich das passende Programm?

Wir bieten Ihnen ein englischsprachiges MBA-Programm, dass Ihnen innerhalb kürzester Zeit, praxisrelevantes betriebswirtschaftliches Fachwissen vermittelt und mit dem Grad „Master of Business Administration“ abschließt.

Zusammen mit dem Welcome Center der Universität des Saarlandes werden wir Sie bei Visa- und Meldeangelegenheiten, Behördengängen, Fragen zu Versicherungen sowie der Immatrikulation an der Saar-Uni unterstützen.

Sie möchten Ihre Familie mitbringen? Gerne unterstützen wir Sie auch bei der Suche nach einer geeigneten Kinderbetreuung.

Das Saarland ist der Wirtschaftstandort im Herzen Europas und die Landeshauptstadt Saarbrücken ist das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum des grenzüberschreitenden Ballungsraumes SaarMoselle. Als Universitäts-, Kongress-, Messe- und Einkaufsstadt ist sie ein attraktiver Standort für unternehmerische Aktivitäten. Mit mehr als 15.000 Unternehmen ist Saarbrücken Jobmotor für weit mehr als 100.000 Menschen.

Die besondere geografische Lage Saarbrückens im Drei-Länder-Eck, Deutschland – Frankreich – Luxemburg, bietet Ihnen im Anschluss an Ihr Studium die Möglichkeit sich auf drei verschiedenen Arbeitsmärkten zu bewerben.

 

Praktiker

Sie arbeiten bereits in einem Unternehmen und wollen nun den nächsten Schritt in Ihrer Karriere gehen? Ihnen fehlt jedoch das erforderliche betriebswirtschaftliche Know How um eine leitende Aufgabe übernehmen zu können? Oder möchten Sie sogar Ihr eigenes Unternehmen gründen?

Dann kommen Sie zu uns!

Wir wissen, dass von zukünftigen Führungskräften viel verlangt wird. Innerhalb kurzer Zeit und oftmals unzureichender Ausbildung sollen neue Funktionsbereiche übernommen und robuste wirtschaftliche Entscheidungen getroffen werden. Nicht selten sind die Arbeitnehmer mit dieser neuen Rolle überfordert. Wir greifen daher unter anderem dieses Problemfeld auf und vermitteln komprimiertes fachliches Wissen von der Personal- bis hin zur Unternehmensentwicklung. Praxisrelevante Fallstudien, die sich an realen unternehmerischen Fragestellungen orientieren, geben Ihnen die Gelegenheit mögliche Geschäftssituationen vorab zu üben und damit auf die neue Position einzustellen.
Wenn Sie Ihr eigenes Unternehmen gründen wollen, haben Sie sicherlich eine hervorragende Geschäftsidee. Doch sind Sie sich auch der Risiken bewußt, die eine Gründung mit sich bringt? Die Mehrzahl der Unternehmensgründer sieht das größte Risiko in Finanzierungsproblemen. Doch tatsächlich ist dieses Problem ja erst die Konsequenz vorangegangener Fehlentscheidungen. Ein falsches Marketinginstrument, ein fehlerhaftes Vertriebskonzept oder ein nicht geeigneter Managementansatz haben ernst zunehmende Auswirkungen auf den Ertrag des neugegründeten Unternehmens. Daher ist es wichtig, dass der Gründer bereits frühzeitig die Komplexität des Marktes und des eigenen Unternehmens versteht, um dadurch mögliche Risiken vermeiden zu können. Wir vermitteln Ihnen Einblicke in die verschiedenen Managementbereiche  und schärfen Ihren  Blick für mögliche Fehler- und Risikoquellen.