Einschreibung an der Universität des Saarlandes

Informationen zu Bewerbungs- und Zulassungsverfahren an der Universität des Saarlandes finden Sie hier!

1.

Wurde Ihr Antrag auf ein Studium am EIABM der Universität des Saarlandes angenommen, erhalten Sie eine Zulassung. Bevor Sie sich immatrikulieren können (d. h. sich zum ersten Mal formell bei der Universität anmelden), müssen Sie den auf der Zulassung angegebenen Betrag auf das Bankkonto der Universität überweisen. Sie können entweder ein Überweisungsformular bei Ihrer Bank ausfüllen oder eine Barzahlung bei Bank1Saar vornehmen. Sie müssen folgende Informationen angeben:

Empfänger: Universität des Saarlandes
Bank (Kreditinstitut): Bank 1 Saar
IBAN: DE19 5919 0000 0000 0000 0000 33 0000
BIC: SABA DE 5 SABA DE 5 S
Verwendungszweck: Nachname, Vorname, Geburtsdatum, W102720001/102 7200

Vergessen Sie nicht, einen Zahlungsnachweis von der Bank zu verlangen. Sie können sich anmelden, sobald das Geld auf dem Bankkonto der Universität gutgeschrieben ist (in der Regel fünf Tage nach Zahlungseingang).

2.

Für die Immatrikulation folgen Sie den Angaben in Ihrer Zulassung.

3.

Nach der Immatrikulation erhalten Sie Ihre „Studierendenkennung“. Eine Checkliste mit weiteren Informationen ist verfügbar unter www.uni-saarland.de/studienbeginn.

4.

Die Immatrikulationsbescheinigung ist nur online verfügbar und kann über LSF/POS (www.lsf.uni-saarland.de) ausgedruckt werden. Sie ist wichtig, wenn Sie ein Bankkonto eröffnen oder eine Verlängerung Ihres Visums beantragen möchten, und sie kann bei der Bewerbung um eine Stelle erforderlich sein.

5.

Mit der Immatrikulation an der Universität sind Sie automatisch während Ihres Aufenthaltes auf dem Campus haftpflicht-, diebstahl- und gesetzlich unfallversichert. Die Unfallversicherung wird vom Studentenwerk übernommen.

6.

Die UdS-Karte dient als Studentenausweis und Semesterfahrschein, der kostenloses Bus- und Bahnfahren im Saarland und auf einigen Strecken in angrenzenden Regionen ermöglicht (z. B. Nahverkehrszüge nach Zweibrücken, Saarbahnverbindungen nach Sarreguemines und lokale Busverbindungen bis Zweibrücken und Waldmohr). Die UdS-Karte fungiert auch als elektronischer Geldbeutel und kann zur Bezahlung von Speisen und Getränken in der Mensa und in Cafés des Studentenwerks verwendet werden. Die Vorlage Ihrer UdS-Karte als Studentenausweis berechtigt Sie in vielen Fällen zu ermäßigten Ticketpreisen in Theatern, Kinos, Museen sowie bei Konzerten und anderen kulturellen Veranstaltungen.