Business lernen, indem man online Geschäfte macht

Wir freuen uns sehr, Prof. Dr. Christopher Hossfeld und Prof. Dr. Emmanuel Zilberberg für ihre Klasse „Learning Business by Doing Business“ begrüßen zu dürfen.

Professor Hossfeld ist Direktor des Specialized Master „Business Performance and Management“ an der ESCP Business School. Seine Forschungsschwerpunkte sind Unternehmensfinanzierung, Finanzbuchhaltung, Bilanzanalyse, Konzernabschluss, Internationale Rechnungslegung und Harmonisierung der Rechnungslegung.

Professor Zilberberg unterrichtet Rechnungswesen an der ESCP Business School und ist verantwortlich für einen Wahlkurs zum Thema „Preisgestaltung und Margenoptimierung“. Seine Forschung ist spezialisiert auf Management Accounting und Pricing, pädagogische Innovation und digitale Interaktionen.

Wir sind sehr stolz darauf, dass Professor Hossfeld und Professor Zilberberg den Kurs Learning Business by Doing Business wieder gemeinsam an der EIABM unterrichten, dieses Jahr als interaktiver Online-Kurs mit einer Reihe verschiedener Online-Tools, die eine großartige Mischung aus abwechslungsreichen Lernmethoden bieten.

 

Modul M3-2 Lernen von Unternehmen durch Geschäftstätigkeit

Der Kurs richtet sich an Teilnehmer ohne Hintergrundwissen in der Finanzbuchhaltung . Es ist ein Grundkurs in Finanzbuchhaltung und Berichterstattung, in dem Grundlagen der Buchhaltungstechniken vermittelt werden. Die verschiedenen Elemente des Abschlusses werden inhaltlich, darstellend und analysierend geprüft. Das Management AccountingEin Teil stützt sich auf die Finanzbuchhaltung, indem die Informationen zur Berechnung von Kosten, Margen und Gewinnen neu organisiert werden. Diese Berechnungen betreffen nicht nur die vom Unternehmen bereitgestellten Produkte und / oder Dienstleistungen, sondern können sich auch auf eine Funktion, eine Entität, einen Prozess usw. beziehen. Diese optionale und interne Buchhaltung bietet eine doppelte Dimension, Buchhaltung und Verwaltung. Es trägt zur Bewertung bestimmter Elemente in der Bilanz und in der Gewinn- und Verlustrechnung bei und ermöglicht auch Managemententscheidungen in Bezug auf Erhaltung, Vergabe von Unteraufträgen, Einstellung von Aktivitäten, Maximierung unter Zwang, Preisgestaltung, Kapazitätsmanagement usw.

Der Kurs ist nicht auf Berechnung ausgerichtet. Ziel ist es, kritisches Denken zu entwickeln, indem jede Kostenberechnung in Frage gestellt wird, die immer eine Meinung darüber darstellt, wie Ressourcen von einem Kostenobjekt verbraucht werden. Es soll den Teilnehmern helfen, Kostenkonzepte in ihr (strategisches) Denken zu integrieren und den Dialog mit Wirtschaftsprüfern zu erleichtern.