Heute startet der Kurs „Learning Business by Doing Business“ von Prof. Dr. Christopher Hossfeld und Prof. Dr. Emmanuel Zilberberg

Prof. Dr. Hossfeld ist seit 2001 als außerordentlicher Professor im Bereich Financial Reporting and Audit an der ESCP Europe Paris Campus tätig und ist wissenschaftlicher Leiter des Specialized Master “ – Business Performance Management“ – sowie verantwortlich für verschiedene Kurse. Zuvor arbeitete er an der Universität des Saarlandes als Assistenzprofessor für den Lehrstuhl für Bankenwesen, in der Bankenbrache als Wirtschaftsprüfer und als Dozent für Betriebswirtschaftslehre an der Universität Paris III-Sorbonne Nouvelle.
Zu den Fachgebieten von Prof. Dr. Hossfeld zählen die Finanzbuchhaltung, internationale Rechnungslegung, Bankbuchhaltung und Regulierung. Seinen Schwerpunkt legt er insbesondere auf die Aspekte der internationalen Rechnungslegungsharmonisierung.

Prof. Dr. Zilberberg lehrt Rechnungswesen an der ESCP Business School und ist verantwortlich für einen Wahlkurs zum Thema „Pricing and Margin Optimization“. Als Berater führt er Audits der Preispolitik durch, hilft Managern zu klären, was sie von ihrer Preispolitik erwarten (strategische Absichten) und bringt die strategischen Ziele mit ihren operativen Preis-Volumen-Entscheidungen in Einklang. Er entwickelt und implementiert Scorecards, Vergütungssysteme und Trainingseinheiten für das Management und Vertriebsmitarbeiter.
Zu den Fachgebieten von Prof. Dr. Zilberberg zählen Management Accounting and Pricing, Pedagogical Innovation und Digital Interactions.

Der Kurs „Learning Business by Doing Business“ vermittelt fundiertes Wissen zu den Themen aus dem Finanzbereich, wie etwa die Grundlagen der Buchhaltung. Weiterhin soll den Studierenden ermöglicht werden, Kostenkonzepte in ihr strategisches Denken einzubeziehen, um so den Dialog mit dem Controlling zu erleichtern. Durch die Bearbeitung von Case Studies werden die gewonnen Erkenntnisse gefestigt.

 

M3-2 Learning Business by Doing Business

The course is designed for participants without any background in Financial Accounting. It is a foundation course in financial accounting & reporting teaching basics of accounting techniques. The different elements of financial statements will be examined in terms of content, presentation and analysis. The Management Accounting part relies on financial accounting by reorganizing the information produced to calculate costs, margins and profits. These calculations do not only concern the products and/or services provided by the company, but can relate to a function, an entity, a process, etc. This optional and internal accounting offers a double dimension, accounting and management. It contributes to the valuation of certain elements in the balance sheet and the income statement and it also allows managerial decisions in relation to conservation, subcontracting, discontinuation of activities, maximization under constraint, pricing, capacity management, etc. The course is not oriented towards calculation. It aims at developing critical thinking by questioning any cost calculation which always represents an opinion about how resources are consumed by a cost object. It wants to help participants to integrate cost concepts in their (strategic) thinking and facilitate their dialog with management accountants.

 

Studierende sagen:
“I liked the concept of contribution margin and managerial accounting.” (ST 2019)